Wenn Ihnen diese tägliche Netzrecherche zum Rechtsextremismus etwas wert ist... ...klicken Sie hier

Monday, February 21, 2005

Aufgemerkt!

  • Dies ist ein Weblog und keine reine Presseschau.

  • Und da ein Weblog mehrheitlich von seinen Betreibern gerade auch in Abgrenzung zu den journalisitschen Neutralitätsgrundsätzen subjektiv betrieben wird, erlaube ich mir folgenden Hinweis:

    Bitte beobachten:
    Reaktionen in den nächsten Tage auf die Position des Südschleswigschen Wählerverbandes als Königsmacher in Schleswig Holstein.

    Über erste Reaktionen berichtet der Spiegel:
    "Seit gestern Abend ist beim Rot-Grün-Alarm eine andere Sirene zu hören, die ersten Töne kamen vom Parteienforscher Jürgen Falter: Sollte der SSW Rot-Grün zur Mehrheit in Kiel verhelfen, "würde das mit Sicherheit bei manchen antidänische Ressentiments wecken". Der FDP-Vizechef Rainer Brüderle griff Falters Formulierung begeistert auf und verwandelte die Vorlage des Professors in eine veritable politische Warnung. Der Südschleswigsche Wählerverband müsse außerordentlich verantwortungsvoll mit seinem Sonderstatus umgehen", erklärte er. Und der hessische Ministerpräsident Roland Koch will nun eine "ernst zu nehmende Debatte darüber führen, ob eine nationale Minderheit einen Wahlsieg ins Gegenteil verkehren kann".

0 Comments:

Post a Comment

<< Home

Powered by Blogger

Automarkt