Wenn Ihnen diese tägliche Netzrecherche zum Rechtsextremismus etwas wert ist... ...klicken Sie hier

Saturday, January 22, 2005

Streit um NPD-Verbotsantrag

und immer wieder die Frage, was müssen wir tun, damit diese "Noch"-Alt-Herrenpartei keinen Einfluss in unserer Gesellschaft erhält.
Sie verbieten?
Hier der "Spiegel-Artikel" über den Neonazi-Eklat und die erneute Diskussion über ein NPD-Verbotsantrag

Friday, January 21, 2005

Verschiedenes I

  • Eine über zehn Jahre angelegte Langzeitstudie soll die Fremdenfeindlichkeit der deutschen Bevölkerung untersuchen. "Die beteilgten Wissenschaftler wollen im Verlauf eines Jahrzehnts Ausmaß und Entwicklung gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und diskriminierender Verhaltensweisen in der deutschen Bevölkerung untersuchen. Dabei geht es nicht nur um die Ablehnung und Diskriminierung von Zuwanderern und Ausländern, sondern auch um Antisemitismus, Sexismus und die Zurückweisung von Normabweichlern, wie Homosexuellen. Die Studie bietet die Möglichkeit, den Zusammenhang zwischen der Ablehnung dieser unterschiedlichen Gruppen zu erforschen. Eine weitere Besonderheit liegt darin, dass verschiedene Erklärungen für die Entstehung menschenfeindlicher Einstellungen überprüft werden können. Schließlich wird das Langzeitprojekt Aussagen darüber zulassen, wie sich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und ihre Ursachen über den Untersuchungszeitraum hinweg verändern."




  • Kampf um die weisse Rose. Als Zeichen des stummen Protestes gegen die Vereinnahmung der Gedenkveranstaltungen wegen der Zerstörungen Dresdens im Zweiten Weltkrieg durch Rechtsradikale soll eine weisse Rose an diesem Tag getragen werden. Rechtsradikale versuchen nun auch dieses Zeichen für sich zu vereinnahmen, berichtet das "Naumburger Tageblatt"


  • In Österreich soll ein neues Gesetz die Verherrlichung von NS-Grössen strafbar machen, berichtet der "Standard"


  • Ein Experte des Landeskriminalsamts hat im Prozess um den geplanten Neonazi-Anschlag auf das jüdische Zentrum bestätigt, dass Neonazis Material für eine Bombe gesammelt haben, berichtet die "Süddeutsche Zeitung"


  • Die "Aktion Kinder gegen den Holocaust" berichtet von der Löschung von 44 Nazi-Seiten bei "Yahoo"


  • Yves Kugelmann schreibt im Editorial des jüdischen Wochenmagazins "Tachles" über "die unerträgliche Leichtigkeit von Auschwitz"


Thursday, January 20, 2005

Erster Beitrag

  • Die "TAZ" berichtet über den Auftakt des Prozesses gegen einen mutmaßlichen Neonazi-Schläger in Stadthagen.

  • Der österreichische "Standard" berichtet über das Anwachsen der deutschen Neonaziszene insbesondere in Berlin und Brandenburg.

  • Die "Süddeutsche Zeitung" hat einen Schwerpunkt zum Thema "Braune Gewalt in neuer Dimension"eingerichtet.

  • Ludger Lütkehaus bespricht die Opferbiografie des Auschwitzhäftlings Nr. 172364.

  • Die "Frankfurter Neue Presse" stellt eine Ausstellung mit dem Titel "Frauen im Konzentrationslager 1933 bis 1945 Moringen - Lichtenburg - Ravensbrück" vor.


  • Der Historiker und Leiter der Gedenkstätte Mittelbau-Dora Jens-Christian Wagner beschreibt die Verschleppung der meisten Auschwitz-Häftlinge in andere Lager vor dem Einmarsch der Roten Armee.

  • Der "Wiesbadener Kurier" listet die TV-Sendungen, die aus Anlass der Befreiung des KZ Auschwitz vor 60 Jahren in den nächsten Tagen zu sehen sein werden.



Powered by Blogger

Automarkt